Dienstag, 27. Januar 2015

{Beauty} Meine TOP 5 Naturkosmetik Lieblingsprodukte aus der Apotheke!

Hallo ihr Lieben!
 
Mein letzter Beautypost liegt ja schon eine Zeit lang zurück. Obwohl ich am liebsten über das Thema Beauty schreibe, habe ich dennoch in letzter Zeit den Beautybereich vernachlässigt und mich eher auf das Thema Fashion konzentriert! Aber heute ist es wieder soweit und die Beautywelt hat mich wieder ;-) Ich möchte euch heute meine TOP 5  Lieblingsnaturkosmetikprodukte aus der Apotheke vorstellen. Ehrlich gesagt viel es mir sehr schwer, mich auf fünf Produkte zu beschränken, aber ich habe es nun dennoch geschafft die TOP 5 zu krönen ;-)
 
Wie ihr wisst, benutzte ich am liebsten Naturkosmetik. Zum Einen liegt das daran, dass ich viele konventionelle Produkte nicht (mehr) vertragen habe (ich bekam Ausschläge, Schuppen, usw.) und zum Anderen finde ich, dass sich im Bereich der Naturkosmetik so viel getan hat und immer noch tut, dass man auch in diesem Bereich ein großes Produktspektrum vorfindet. Und die Produkte sind einfach nur toll - deshalb zeige ich euch jetzt einfach mal meine Lieblingsnaturkosmetikprodukte:
 
WELEDA IRIS Intensive Feuchtigkeit Erfrischende Nachtpflege:
 
 
 
Ich neige zu einer sehr öligen Haut. Deshalb verzichte ich Tagsüber meist auf eine Tagescreme. Aber am Abend benötigte ich dann, vor allem im Winter, eine extra Portion Pflege. Die erfrischende Nachtpflege von Weleda, deren Wirkstoffe aus biologischem Anbau stammen, pflegt die Haut reichhaltig, spendet Feuchtigkeit und zieht schnell ein, ohne die Haut zuzukleistern. Die Creme ist in einer 30 ml Tube abgefüllt und kostet € 9,59/ Stk. Da die Creme jedoch reichhaltig ist, benötigt man nur eine sehr geringe Menge und kommt mit einer Tube sehr lange aus. Ich habe meine beispielsweise nun schon seit Ende Oktober in Gebrauch und verwende die Creme täglich! Die erfrischende Nachtpflege duftet sehr angenehm und natürlich. Für mich duftet die Creme nach Rose und anderen natürlichen Kräutern. Dass ich diese Nachtpflege zu den Besten zähle und wirklich liebe, brauche ich wohl nicht erwähnen ...
 
Lavera Belebendes Reinigungsgel Ginkgo & Bio-Traube:
 
 
Das belebende Reinigungsgel mit Ginkgo & Bio-Traube von Lavera benutzte ich morgens und abends um meine Haut zu reinigen. Es ist für Mischhaut und unreine Haut geeignet - die perfekte Pflege für meine ölige T-Zone, die zu Unreinheiten neigt. Morgens verwende ich das Reinigungsgel mit meiner Sonic Clean Plus Schallreinigungsbürste, abends verwende ich es ohne Reinigungsbürste. Das Reinigungsgel reinigt die Haut sehr gut und entfernt auch Make-up Reste ausgezeichnet. Es riecht sehr frisch und man hat auch nach der Verwendung ein frisches Hautbild. Das Gel ist in einer 100 ml Tube erhältlich und kostet € 4,88/ Tube.
 
Lavera Klärendes Peeling Ginkgo & Jojobaperlen:
 
 
Ich verwende das Klärende Peeling Gingko & Jojobaperlen von Lavera zweimal die Woche. Das Peeling ist gelartig und hat kleine blaue Jojobakügelchen, die für den Peeling Effekt verantwortlich sind. Das Gel reinigt porentief und entfernt abgestorbene Hautschüppchen. Da die Peelingkörnchen sehr sanft sind, ist das Peeling auch für sensible Häutchen geeignet. Meine Haut fühlt sich nach der Anwendung frisch, gut gereinigt und gepeelt an - jedoch ist das Peeling nicht so grob, dass man eine gerötete oder verletzte Haut hat. Das Peeling ist in einer 50 ml Tube erhältlich und kostet € 3,99. ÖKO Test hat das Produkt im Magazin 06/2014 mit sehr gut bewertet - und ich finde das auch ;-)
 
 
Lavera Repair Pflege Shampoo Bio Rose & Pflanzliches Keratin:
 
 
Das Lavera Repair Pfelge Shampoo Bio Rose & Pflanzliches Keratin ist für mich das Beste Shampoo überhaupt! Es ist einfach perfekt!!! Das Shampoo schäumt gut auf, reinigt die Haare gründlich und ist sanft zur Kopfhaut. Es ist 100 % aus natürlichen Düften & Aromen, ist 100 % aus hautmilde Emulgatoren & Tenside auf Pflanzenbasis und 100 % frei von Silikonen, Paraffinen und Mineralöl.
 
 
Ich hatte früher echt große Probleme mit meiner Kopfhaut - sie hat gejuckt, sie hat geschuppt und mir sind die Haare ausgegangen. Dann habe ich zu Naturkosmetik gewechselt und seitdem hat sich meine Kopfhaut wieder so regenerier, dass sie weder juckt noch schuppt. Auch der Haarausfall gehört der Vergangenheit an. Das Shampoo riecht sehr natürlich nach Rose, macht die Haare geschmeidig und glänzend. Man erhält das Shampoo in einer 200 ml großen Falsche und es kostet € 3,19/ Flasche.
 
Lavera Hair Repair Pflege Spülung Bio Rose & Pflanzliches Keratin:
 
 
Leider habe ich gestern meine Repair Pflege Spülung Bio Rose & Pflanzliches Keratin von Lavera gestern aufgebraucht und bin noch nicht dazu gekommen, es mir nachzukaufen. Deshalb konnte ich es auch nicht fotografieren. Nichts desto trotz ist es die Beste Pflege Spülung, die ich ausprobiert habe. Ich verwende die Pflege Spülung nach jeder Haarwäsche, lasse es einige Minuten einwirken und spüle meine Haare danach gründlich aus. Das Ergebnis sind leicht kämmbare, schön glänzende und gesunde Haare! Außerdem gefällt es mir, wenn meine Haare nach der Wäsche noch eine Zeit lang nach Rosen duften. Die Textur von der Spülung ist fest, reichhaltig und sehr cremig. Die Repair Pflege Spülung ist sehr ergiebig und man benötigt nur eine kleine Menge von dem Produkt. Die Haare sind gepflegt und da es Silikonfrei ist, werden die Haare auch nicht beschwert. Die Spülung ist in einer 150 ml großen Tube erhältlich und kostet € 3,19.
 
Alle vorgestellt Produkte sind hier erhältlich. Auch die Preise der Produkte beziehen sich auf die Produkte, wenn man sie über die Shop-Apotheke erwirbt. Die Preise sind nämlich nicht überall so günstig, ich habe auch schon mal für die Weleda Nachtpflege € 12,95 bezahlt (was den üblichen Preis entspricht). Also reinschauen bei der Shop-Apotheke lohnt sich, die haben nämlich nicht nur sehr günstige Preise, sondern auch ein breit gefächertes Sortiment. Ich habe gesehen, dass sie selbst Produkte von Clinique, Shiseido, Biotherm, Lancome, Roger & Gallet, usw. haben!
 
Was haltet ihr von Naturkosmetik? Benutzt ihr das Ein oder Andere Naturkosmetikprodukt?
 
Bis Bald
Petzi

Mittwoch, 21. Januar 2015

{Fashion} Der Engelsrufer

Hallo ihr Lieben!

Kennt ihr die Situationen im Leben, wo man einfach eine emotionale Stütze benötigt? Egal ob eine schwere Prüfung, ein bevorstehendes Meeting bzw. Rede, ein Vorstellungsgespräch oder eine schwere Situation - manchmal braucht man irgendjemand oder irgendetwas an dem bzw. an das man sich festhalten kann. Früher, als ich noch geraucht habe, war dies die Zigarette für mich. Heute muss und will ich ohne diese "emotionale Krücke" (so sah ich die Zigaretten damals - heute ist meine Meinung dazu eine völlig andere, aber das ist nun wieder ein völlig anderes Thema...) (über)leben. In stressigen Zeiten greife ich heute sehr gerne zu Talismanen, zu Heilsteinen oder zu kleinen Dingen, die mich erfreuen und mir das Gefühl geben, dass ich nicht alleine mit der schwierigen Situation zurechtkommen muss.
 
Deshalb finde ich die Idee der Engelsrufer so genial. Schutzengel, so sagt man zumindest, würden immer um uns herum schweben, uns Tag und Nacht begleiten, uns beschützten und uns Beistand leisten. Wir können sie zwar nicht sehen, wir können ihre Anwesenheit jedoch spüren. Manchmal jedoch, vergessen wir deren Anwesenheit - wir fühlen uns verloren, unverstanden, alleine, überfordert, usw. Da ist die Idee, einen Engelsrufer zu besitzen und den Schutzengel mit dem sanften klang der Klangkugel zu rufen, doch sehr nett.
 
Ein Engelsrufer ist ein Schmuckstück mit silbernen und bunten Kugeln, es gibt bereits zahlreiche Varianten davon. Egal ob als Anhänger, Ketten, Charms oder Ohrringe - man bekommt Engelsrufer bereits in einem breit gefächerten Sortiment. Jede Farbe einer Klangkugel steht für einen Erzengel, wirkt auf eine Chakra Ebene und wird einem bestimmten Körperteil zugeordnet bzw. man kann das zugeordnete Chakra damit aktivieren. So stehen beispielsweise die Farben Weiß, Lila, Magenta oder Gold für das Kronen- bzw. Scheitelchakra. Die Eigenschaften dieses Chakra sind: Wachstum, Spiritualität, universelles Bewusstsein, Wille, höchste Erkenntnis, Loslassen, Veränderung und Neubeginn. Die zugeordneten Körperbereiche des Kronen- oder Scheitelchakra sind: Zirbeldüse, Schädel und Gehirn.
 
Entzückend ist auch, dass jede Kugel nicht nur eine andere Farbe sondern auch einen anderen Klang hat - je nachdem welchen Engel man gerade rufen möchte! Aber welche Kugel ist für was bzw. für welchen Engel/ welches Chakra? Ich habe versucht, euch hier eine kleine Übersicht zusammenzustellen:
 

 
Blaue Klangkugel:
 
 
Die blaue Klangkugel wirkt auf das 6. Chakra (Stirn-Chakra oder Drittes Auge). Es steht für die Eigenschaften: Intuition, Erkenntnis, Wahrnehmung, Denkweise und Willenskraft. Die Körperbereiche denen es zugeordnet ist, sind die Hirnanhangsdrüse, Augen, Nase, Stirn, Schläfen und Wirbelsäule. Die Farbe Blau schenkt Ruhe und Frieden, sie baut ein Schutzfeld auf, aktiviert die Vorstellungskraft und steht für Weite und Freiheit. Von einem saphirblauen Strahl umgeben ist der Erzengel Michael. Der Erzengel Michael steht für Schutz & Glaube.
 
Goldene/ Weiße/ Violette Klangkugel:
 
 
 
Die Farben Violett, Weiß und Gold wirken auf das 7. Chakra (Scheitel- oder Kronen-Chakra). Es steht für folgende Eigenschaften: Wachstum, Spiritualität, universelles Bewusstsein, Wille, höchste Erkenntnis, Loslassen, Veränderung und Neubeginn. Die zugeordneten Körperbereiche sind: Zirbeldüse, Schädel und Gehirn.
 
Von einem goldgelben Strahl umgeben ist der Erzengel Jophiel. Der Erzengel Jophiel weckt Weisheit und Freude in deiner Seele wach. Erzengel Gabriel ist von einem kristallweißen Strahl umhüllt. Erzengel Gabriel ruft die Klarheit und Reinheit deiner Seele wach. Er bringt Klärung und Ordnung in all deinen Lebenssituationen. Von einem violetten Strahl umhüllt ist Erzengel Zadkiel. Er steht für Transformation und Vergebung. Erzengel Zadkiel stärkt die Seelenkraft der Vergebung in dir und lässt dich tiefe Transformation erfahren.
 
Grüne Klangkugel:
 
 
Die Farbe Grün wird dem 4. Chakra (Herz-Chakra) zugeordnet. Die zugeordneten Eigenschaften sind: Liebe, Wahrheit, Mitgefühl, Herzenswärme, Heilung, Geborgenheit, Poesie, Treue, Lebensfreude, Achtung, Persönliche Kraft und Tiefe und Erwachsen werden. Die Körperbereiche: Thymusdrüse, herz, Blutkreislauf, unterer Lungenbereich, Immunsystem. Die Farbe Grün steht für die Herzenergie, sie harmonisiert, schafft Raum damit Neues entstehen kann und spendet Wachstumsenergie. Erzengel Raphael wird von einem moosgrünen Strahl umhüllt und schenkt dir die Kraft der Heilung und ruft die Wahrheit deiner Seele wach.
 
Rote Klangkugel:
 

Die Farbe Rot wirkt auf das 1. Chakra (Wurzel- oder Basis-Chakra). Die Eigenschaften sind: Urvertrauen, Lebenswille, Selbstbehauptung, Instinkte, Durchsetzungsfähigkeit, Fortpflanzung, Sexualität, Stabilität. Die Körperbereiche: Prostata, Ovarien, Nieren, Nebennieren, Blut, Wirbelsäule, Dickdarm. Erzengel Uriel ist von einem rubinroten Strahl umhüllt. Er verbindet dich mit der Dankbarkeit deines Herzens und lässt dich göttliche Gnade empfangen. Durch den rubinroten Strahl wird deine Lebendigkeit und Kreativität deiner Seele geweckt.

Hellblaue Klangkugel:


Die Farben Hellblau und Silber stehen für das 5. Chakra (Hals- oder Kehl-Chakra). Es wird folgenden Eigenschaften zugeordnet: Kommunikation, Stimme, schöpferische Kraft, Präsenz und Ausdruck, Motivation, Inspiration, Offenheit, Gefühle und Gedanken zum Ausdruck bringen. Die Körperteile auf denen es wirkt, sind folgende: Schilddrüse, Stimmbildende Organe, Hals, Nacken, Kehlbereich, oberer Lungenbereich, Bronchien.


Echte Engelsrufer zu bekommen, ist nicht so ganz leicht. Sie sind noch nicht so verbreitet. Ich finde die Idee und den Nutzen der Engelsrufer aber so toll, dass ich euch die unbedingt vorstellen wollte. Ich habe die vorgestellten Engelsrufer hier entdeckt. Christ.at ist ein wirklich toller Onlineshop, der nicht nur Engelsrufer anbietet. Aber die angebotenen Engelsrufer sind alle in Handarbeit gefertigt und jeder Engelsrufer ist somit ein Unikat.

Kennt ihr die Engelsrufer? Nutzt ihr auch gerne die Kraft von Talismanen, Heilsteinen, Engelsrufer & Co?

Bis Bald
Petzi

Montag, 19. Januar 2015

{Fashion} Von Ball zu Ball ...

Hallo ihr Lieben!

Passend zur Eröffnung der Ballsaison im neuen Jahr, habe ich mir ein paar Gedanken zum Thema Ballkleider & Co gemacht! Ich gehe eigentlich sehr gerne auf Bälle - man kann sich richtig schön herausputzen und den Cinderella Look genießen, ohne dämlich beäugt zu werden. Dabei kann man sich in Sachen Ballmode als Frau so richtig austoben - ob rockig, sexy, feminin, klassisch oder ganz à la Prinzessin mit viel Tüll und in Pastell - für Frauen ist in Sachen Ballmode alles gestattet! Ich persönlich lege mich nie nur auf einen Look fest, sondern variiere von Ball zu Ball - ganz wie es mir gefällt. Außerdem achte ich auch immer, dass mein Look den Dresscode der Veranstaltung nicht verletzt und ich passe ihn auch meist dem Thema des Balls an!

Besucht man einen Ball, besucht man ein Terrain von längst vergangen Zeiten. Ich fühle mich dann in die Welt von Sisi & Co zurückgeworfen - ja, erwarte fast schon mit sanfter Demut deren Anwesenheit. Es ist, als ob sich alle Menschen, die sich auf den heiligen Boden des Ballsaals bewegen, plötzlich von gutem Aussehen und guten Manieren umhüllt werden, gekoppelt mit einem zarten Hauch von teurem Parfum. Diese Traditionen zu genießen und zu bewahren ist unsere Pflicht! Deshalb freut es mich, dass diese Art der Unterhaltung und des Zusammentreffens unterschiedlichster Menschen, stets gut besucht wird! Die Liste der Bälle ist lang - alleine in Wien gibt es Bälle (fast) übers ganze Jahr verteilt. Aber auch am Lande wird diese Tradition bewahrt - ob es nun der Feuerwehr-, der Sportler- oder der Jägerball ist - auch hier sind Bälle immer noch en Vogue!

Aber natürlich eignet sich nicht für jeden Ball jedes Outfit. Deshalb habe ich mir fünf Bälle ausgesucht, die in naher Zukunft in Graz oder Wien stattfinden herausgesucht und dabei jeweils ein Outfit, dass ich dafür tragen würde, zusammengestellt. Die Resultate dazu findet ihr hier:

Wiener Opernball - Donnerstag, 12. Februar 2015

Wer kennt ihn nicht? Den klassischen Wiener Opernball? Bei dieser Veranstaltung hat man wohl wirklich das Gefühl, dass Sisi jeden Moment neben einem auftauchen könnte. Der Wiener Opernball findet in der Wiener Staatsoper statt. Genauso traditionell wie der Ball, ist auch der Dresscode. Er verlangt bei den Herren einen schwarzen Frack und bei den Damen ein großes (= langes) Abendkleid - man ist ja schließlich Mann/Frau von Welt!


Lange habe ich überlegt, ob ich für den Wiener Opernball wirklich ein cremefarbenes Kleid wählen sollte. Aber mit den Accessoires in Rot ist es eine traumhafte Kombination. Es hat etwas von sinnlichen Gegensätzen, die aber wiederum so perfekt miteinander verschmelzen, dass es zu einem harmonischen Outfit wird. Die strenge des Rots wird durch das cremefarbene Kleid gemildert - umgekehrt wird das cremefarbene Kleid durch das Rot aufgepeppt und in den Vordergrund gedrängt. Einfach perfekt!


Wer sich in cremefarbenen Abendkleidern etwas debütantisch vorkommt, für den bietet dieses Kleid eine perfekte Alternative! Ich liebe die Farbe royalblau! Es ist ein so intensiver, leuchtender Blauton, der zu jedem Typ passt. Das blaue Kleid passt hervorragend zu silbernen Accessoires - aber auch mit Gold würde es fabelhaft harmonieren. Der Schnitt des Kleides wirkt verspielt, aber nicht aufdringlich. Das ist das perfekte Outfit für jede Frau, die es gern leger mag, ohne auf den Glamour verzichten zu müssen.

Wiener Juristenball - Samstag, 14. Februar 2015

Der Wiener Juristenball findet in den imperialen Prunksälen der Wiener Hofburg statt. Auch hier ist der Dresscode streng: großes Abendkleid für Frauen - Frack, Smoking oder Uniform für den Herren. Nun ja, immerhin feiert man dort, wo einst schon Kaiser Franz Josef Bälle veranstaltet hat - da kann man einen bestimmten Dresscode erwarten. Aber es muss nicht unbedingt die ausladende Robe mit dem Reifrock und das Corset sein, das einst Sisi so eingeschnürt hat. Es reicht ein feminines, bodenlanges Abendkleid, das die Schwachstellen der Lady kaschiert und die schönen Kurven betont:


Das schwarze, bodenlange Kleid wirkt nicht durch seine Üppigkeit sondern durch seinen genialen Schnitt. Es betont die Taille und umspielt die Hüften und durch den One-Shoulder-Schnitt wirkt es grazil und glamourös. Dadurch, dass es aus einem schönen, mit Pailletten bestickten Stoff, gemacht wurde, kann sich Frau darauf verlassen, dass sie jeden Blick auf sich zieht. Die passenden Accessoires dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Ich habe dazu schwarze Schuhe, Tasche und einen schwarzen Poncho kombiniert - aber auch mit silbernen Accessoires würde das Kleid sehr gut zur Geltung kommen. So kann man elegant, mit den anderen Juristen, das Tanzbein schwingen ;-)


Für Frauen die nicht gerne schwarz tragen, bietet dieses silberfarbene Kleid eine gute Alternative. Der Schnitt ist zwar schlicht, aber durch den langen Schlitz und den Stoff glänzt das Kleid und kann es mit jedem opulenten Kleid aufnehmen. Dazu die passenden Accessoires und fertig ist der Diva Look!

Johann Strauss Ball in Wien - Samstag, 14. Februar 2015

Der Johann Strauss Ball findet im Kursalon in Wien statt. Der Ball wird ganz nach seinem Namensgeber ausgerichtet - vom Johann Strauss Galadinner, dass mit der Johann Strauss Creme als Dessert seinen kulinarischen Höhepunkt erreicht, bis zur klassischen Tanzmusik von damals bis heute! Ein Erlebnis, nicht nur für J. Strauss Fans! Der Dresscode orientiert sich an anderen großen Bällen Wiens: langes Abendkleid für die Dame und Smoking oder dunkler Anzug für den Herren!


Der Schnitt und das bestickte Oberteil des Kleides erinnern an einer antiken griechischen Göttin. Aber ich glaube, dass auch Johann Strauss höchstpersönlich, Gefallen an dieses Kleid gefunden hätte. Durch die detailverliebte Verarbeitung des Kleides, sieht es nicht nur besonders aus, die Trägerin fühlt sich auch besonders. GLAMOUR PUR!

Bonbon Ball in Wien - Freitag, 13. Februar 2015

Bonbon Ball klingt zwar recht lustig, hat aber einen strengen Dresscode: Edel. Elegant. Exquisit. Sprich: ein bodenlanges Abendkleid für die Damen - Frack, Smoking oder Anzug für die Herren. Debütantinnen müssen ein langes, reinweißes Ballkleid tragen, dazu lange weiße Handschuhe (sie müssen die Ellenbogen bedecken) und weiße Schuhe. Debütanten sollten in Smoking oder schwarzen Anzug erscheinen - weißes Smoking Hemd, schwarze Fliege, weiße Handschuhe, schwarze Socken, schwarze Tanzschuhe runden den Look ab.


An die zarte Farbe eines wohlschmeckenden Bonbon erinnert auch dieses Kleid. Es ist von schlichter Eleganz geprägt - ganz dem Dresscode der Veranstaltung angepasst. Ein echter Hingucker bei diesem Outfit ist jedoch die Tasche - als Parfumflakon getarnt sieht es nicht nur sehr exquisit aus, sondern bietet der Dame die das Täschchen trägt auch Platz für Lippenstift & Co.

Il Ballo di Casanova in Graz - Samstag, 28. Februar 2015

Einer der schönsten Bälle Österreichs ist bestimmt der Ballo di Casanova in Graz. Dieser Ball ist eine Mischung aus Verführung, Sinnlichkeit und Geheimnis. Mit den opulenten, barocken Ballroben und den schönen venezianischen Masken, kann man tatsächlich etwas Dolce Vita des 18. Jahrhunderts schnuppern. Zu solch einem Ball trägt Frau die große Robe! Der Dresscode ist dem Motto angepasst: man trägt historische Kostüme oder Abendkleidung mit MASKE!


Zugegeben - es ist kein historisches Kostüm, aber der Dresscode schreibt vor, dass man auch ein Abendkleid tragen darf. Und diese Robe ist so atemberaubend schön, dass sie manch ein historisches Kostüm, selbst beim Ballo di Casanova, in den Hintergrund drängt. Mit soviel Tüll hüftabwärts, fühlt sich jede Frau wie eine Prinzessin! Es fehlt nur mehr eine venezianische Maske und dann ist nicht nur der Zutritt für den Ball jeder Frau garantiert ...

"DerBall" Pfadfinderball in Fürstenfeld - Samstag, 07. Februar 2015

Fürstenfeld ist nicht nur durch das Lied von STS "I wü ham noch Fürstenfeld" bekannt! Zugegen, es ist eine kleine Stadt, aber in dieser kleinen Stadt werden ganz schön viele große Bälle gefeiert! Beispielsweise der Pfadfinderball. "DerBall" findet dieses Jahr übrigens zum 70. Mal statt! Was für ein Jubiläum! Und was zieht man an? Der Dresscode ist simple und nicht so streng wie auf den Bällen Wiens oder in Graz: Abendbekleidung! Na dann los:


Dieses Kleid ist perfekt für den Pfadfinderball! Es ist sexy, feminin, glamourös und nicht aufdringlich. Darin lässt sich die ganze Nacht feiern und tanzen!


Aber auch mit diesem Outfit wird man sich auf den Ball ganz schön Divenhaft fühlen! Das apricotfarbene Kleid, umhüllt die Trägerin durch seinen Schnitt wie ein zarter Umhang. Durch die Abstufung und den graziösen Fall des Rockes wird Dirty Dancing Stimmung wach und man möchte gleich selbst das Tanzbein darin schwingen!

Feuerwehrball der FF Breitenfeld an der Rittschein - Samstag, 12.02.2015

Der Dresscode bei dieser Veranstaltung ist kurz gesagt ganz einfach: es gibt keinen! Nichts desto trotz sollte man sich für eine Abendgarderobe entscheiden, die zwar nicht aufdringlich aber trotzdem glamourös ist. Immerhin erscheinen die Mitglieder der verschiedenen Feuerwehren auch in Uniform! Da kann man sich nicht in Jeans und Shirt dazugesellen. Deshalb habe ich hier das perfekte Outfit für einen schönen Ball auf dem Lande zusammengestellt:


Das kurze, schlichte Kleid besticht durch seine Details: die schöne Raffung des Stoffes, die Pailletten und die Spitze! Vor der frischen, frostigen Landluft bietet der Blazer Schutz - dazu die passenden High Heels und Clutch - fertig ist das Partyoutfit!


Damit ihr für den großen, glamourösen Ball nicht glamourös viel Geld für das Abendkleid ausgeben müsst, habe ich alle Outfits vom breiten Sortiment bei Ottoversand zusammengestellt. Dort findet man perfekte Abendkleider für einen vernünftigen Preis - damit einem die Ballfreude nicht bereits beim Bezahlen des Ballkleides vergeht ;-)

Geht ihr eigentlich gern auf Bälle? Habt ihr stets nur ein Abendkleid für jeden Ball oder braucht ihr - so wie ich - für jeden Ball ein neues Kleid?

Bis Bald
Petzi
 

 
 

Samstag, 10. Januar 2015

{Fashion} Meine Wishlist 2015!

Hallo ihr Lieben!
 
Jänner - ein Monat der Vorsätze! Ich persönlich nehme mir schon seit Jahren vor, mir nichts vorzunehmen, dann nehme ich mir doch was vor, was ich dann nicht einhalte! Kompliziert - aber ihr wisst schon was ich meine ;-)
 
Deshalb habe ich mir dieses Jahr, anstatt mir stundenlang den Kopf zu zerbrechen mit welchen Neujahrsvorsätzen ich ins neue Jahr starten will, meine Zeit sinnvoller genutzt und mir eine Fashion Wishlist für das Jahr 2015 zusammengestellt!
 
Ist doch auch praktischer sich kleine Belohnungen auszudenken, anstatt dann frustriert hinzunehmen, dass man die Neujahrsvorsätze bereits am zweiten Tag im Jänner wieder vergessen hat! Ich persönlich freue mich, dass ich dieses Jahr statt dem Neujahrsvorsatzfrust zu verfallen, mir kleine Dinge aus meiner Wishlist erfüllen kann. Was auf meiner Fashion Wishlist 2015 landete seht ihr hier!

 

Samstag, 3. Januar 2015

{Lifestyle} Weihnachtsausstellung 2014

Hallo ihr Lieben!
 
Viele von euch werden es wahrscheinlich noch nicht wissen: ich bin ein Bastelmensch. So jetzt habe ich mich geoutet! Ich bastle sehr gerne und produziere immer genug Dekomaterial, sodass ich damit drei Häuser und eine Sektbar schmücken könnte! Da ich schon nicht mehr weiß wohin mit der ganzen Bastelei, brachte mich mein Schatz auf die Idee, einen Weihnachtsmarkt zu machen. So lud ich im Dezember Freunde, Verwandte und Bekannte ein, die bei einer Tasse Glühwein und ein paar Plätzchen meine Bastelein bewundern und diese auch erwerben konnten.
 
Ein Teil der Einnahmen kam meinem Patenkind in Indien zugute, mit einem weiteren Teil wurde ein Ebola Nothilfepaket für die betroffenen Regionen erworben und der bescheidene Restbetrag blieb für mich.
 
Gebastelt hatte ich Krippen, Tür- und Tischkränze, Kaminholzengel, weiße Engel in verschiedenen Größen, und noch vieles mehr. Genäht wurden Kirschkernkissen (die Kirschkerne entstammen von unserem Kirschbaum), Puppen, Tischdecken, uvm. Daneben gab es noch selbstgemachte Teevariationen, Hildegard von Bingen Kekse und Liköre aus eigener Produktion (z.B. Nusslikör, Kirschlikör, Heidelbeere, usw.).
 
Übrig geblieben ist nicht viel - außer schöne Erinnerungen von ein paar geselligen Stunden und diese Bilder:
 

Freitag, 2. Januar 2015

{Food} Vegan Box Classic # 1

Hallo ihr Lieben!
 
 
Willkommen im neuen Jahr! Ich hoffe ihr hattet einen guten Rutsch ins neue Jahr und genießt die ersten Tage!
 
 
Heute soll es um die Vegan Box gehen - und auch ein paar Worte und Gedanken zum Thema Ernährung werde ich hier loswerden! Ich habe mir im Dezember die große Vegan Box bestellt (hier). Ich ernähre mich schon länger vegetarisch - und seit einigen Monaten sogar vegan. Naja, nicht ausschließlich, aber ich gebe mein Bestes. Immer gelingt es mir nämlich nicht, die vegane Alternative zu finden. Insbesondere während der Feiertage beim Auswärtsessen tat ich mir schon schwer. Ich wähle aber immer die für mich beste Alternative. Im großen und ganzen kann gesagt werden, dass ich auf eine vegane Ernährung achte! Meine Beweggründe dazu werde ich euch in einem gesonderten Post erläutern.
 
Im Dezember habe ich beim Recherchieren im Internet die Vegan Box entdeckt und mir gleich einmal ein paar - wie es sich für Bloggern und Youtubern so gehört - Youtube Videos dazu angeguckt. Gleich fasziniert von der Box habe ich mich sofort für die große Vegan Box Classic entschieden für € 24,90 im Monat. Alternativ kann man auch noch die kleine Vegan Box Classic wählen für € 14,90, die Vegan Box Just Food für € 24,90, die Vegan Box Glutenfrei für ebenfalls € 24,90 und die Vegan Box Sojafrei für den gleichen Preis.
 
In der Vegan Box Classic sind also nicht ausschließlich Nahrungsmittel enthalten sondern auch andere Produkte, beispielweise aus dem Kosmetikbereich. Nun erhielt ich - zugegeben - bereits im Dezember meine erste Vegan Box Classic. Bereits beim Öffnen und Durchstöbern war ich von der Vielfalt und der Auswahl der Produkte begeistert. In meiner Box waren - bis auf einem Produkt - ausschließlich Nahrungsmittel enthalten. Gleich mussten einige Produkte ausprobiert werden - und viele davon sind längst verdaut aber nicht in Vergessenheit geraten.