Sonntag, 5. Januar 2014

{Sunday-Spa} ...take a bath ...

Hallo ihr Lieben!
 
Wie angekündigt, startet heute meine neue Serie ´"Sunday-Spa(day)". Sonntags ist für mich immer der Tag der Ruhe - nach dem Wochenstress möchte ich am Sonntag entspannen, mein Heim in ein Home-Spa verwandeln und die Ruhe genießen. Gleichzeitig möchte ich aber auch etwas für Körper, Geist & Seele machen. Deshalb kehrt sonntags in mein Heim Wellness ein.
 
 
 
 
Dabei erfüllt mich ein Gefühl der Glückseligkeit, wenn ich nur an den Sonntag denke. So kann ich mir, egal an welchem Wochentag, etwas Balsam für die Seele holen - indem ich die sonntägliche Ruhe rekonstruiere und sie im Geiste zum Leben erwecke.
 
Besonders in unserer schnelllebigen, modernen und stressigen Welt ist es wichtig, sich und dem Körper Ruhephasen zu gönnen. Diese Ruhephasen können von vielen Aspekten eingeleitet werden - sei es durch ein schönes, warmes Bad, eine Maniküre oder Pediküre oder eine wohltuende Massage.
 
Welche andere Möglichkeiten es gibt, sich und dem Körper etwas Gutes zu tun, erfährt ihr jeden Sonntag hier!
 
 
 

 
Baden wie Julia Roberts als "Pretty Woman"
 
 
Was gibt es schöneres und entspannenderes als ein Bad? Richtig! Gar Nichts! Dann bade einmal wie Julia Roberts in "Pretty Woman" Ein schönes Vollbad mit duftenden Schaumbergen! Das tut nicht nur dem Körper, sondern auch der Haut gut!
 
 
 
Nicht zu lange baden ...
 
Allerdings sollte man nicht zu lange Baden! Ich weiß, der Gedanke sich mit einem guten Buch in die Wanne zu legen und wenn das Wasser abkühlt einfach heißes nachzugießen, ist verlockend - aber da kann man schnell die Zeit vergessen! Neigt die Haut ohnehin dazu trocken zu sein, sollte man auf ausgiebige Bäder ohnehin verzichten - da sollte man die Viertelstunde Marke nicht überschreiten!
 
 
 
Badezusätze & Co
 
Ich liebe es beim Baden Badezusätze wie Badeöl oder Badesalz zu verwenden. Eine kleine Menge dieser Kostbarkeiten reicht schon aus um Körper und Muskeln zu entspannen. Ich persönlich bevorzuge die Badeöle bzw -salze von Tetesept oder Kneipp. Aber die Wahl der Marke bleibt natürlich euch überlassen.
 



 
 
Ohne Wanne kein Bad?
 
Du hast keine Wanne oder badest gar ungern? Kein Problem! Es gibt jede Menge gute Duschgels die je nach Wahl entweder morgens für einen Frischekick sorgen oder abends beruhigend wirken. Gönnt dir ein herrlich duftendes Duschgel und du kommst dem Badeerlebnis ganz nah! Möchtest du dennoch ein Badeöl bzw. Badesalz verwenden, so empfehle ich dir, ein Fussbad zu nehmen. Auch das kann ganz entspannend wirken!
 
Zum Entspannen eignet sich beispielsweise die Lavendel Entspannungsdusche von Weleda. Sie riecht nicht nur fantastisch nach Lavendel und wirkt entspannend sondern ist von der Konsistenz auch noch so cremig, dass sie die Haut nicht austrocknet und gut pflegt. Das Ayana Indien Duschgel von Tautropfen wirkt harmonisierend und ausgleichend. Es riecht würzig und entführt dich beim Duschen in ein fernes, geheimnisvolles Land. Das Weleda und Tautropfen renommierte Naturkosmetikmarken sind ist obendrein ein Pluspunkt - so tut man was gutes für die Haut und schont die Umwelt!
 
 
 
Après-Pflege:
 
Man steigt aus der Wanne bzw. Dusche und dann stellt sich die Frage: Cremen oder Ölen? Wichtig ist, dass man der Haut nach dem Abtrocknen eine ordentliche Portion Pflege gönnt. Beim Ölen ist folgendes zu beachten: die Haut nach dem Baden nicht abrubbeln sondern trocken tupfen. Dabei die ein oder andere Wasserperle auf der Haut lassen. Danach ordentlich einölen. So wird  Feuchtigkeit in der Haut eingeschlossen und die Haut wird ordentlich versorgt und gepflegt. Auch beim eincremen sollte man sich sanft trockentupfen oder trockenrubbeln (hat einen Peelingeffekt). Bist du ein Eincrememuffel? Kein Problem! Denn wer gar keine Lust zum Cremen oder Ölen hat, sollte ein Ölbad nehmen. Während dem Baden wird so die Haut von einem sanften Film überzogen. Anschließend solltest du dich jedoch lediglich sanft abtupfen - sonst rubbelst du den Ölfilm wieder ab!
 
 


 
 
Nach dem Baden - Entspannen
 
Nach dem Baden und eincremen solltest du dir und deinem Körper ein wenig Ruhe gönnen und die Seele baumeln lassen. Mach dir eine Tasse aromatischen, köstlichen Tee, kuschle dich in eine warme Decke und genieße ein gutes Buch oder lausche ein wenig klangvoller Musik! Entdecke eine Entspannungsmöglichkeit für dich und koste sie aus!
 
 


 
 
Leichte Kost:
 
Zu einem ordentlichen Spaday gehört eine leichte, gesunde aber schmackhafte Kost. Bereite etwas Leckeres für ich vor und richte es hübsch an - den das Auge ist ja bekanntlich mit! Verwöhne deinen Körper den ganzen Tag mit gesunden Leckereien!
 


 Der leckere Saibling mit Kartoffeln und Gemüse wurde von meinem Schatzi liebevoll zubereitet.
Er kocht einfach sensationell und verköstigt mich mit vielen seiner Kreationen!
 
 
Gönne dir an deinem Sunday-Spaday viel Ruhe und Entspannung - so kannst du Montags motiviert und voller Kraft in eine neue Woche starten!
 
Den nächsten Sunday-Spaday Artikel gibt es am Sonntag, 12.01.2014! Bis dahin geht es natürlich wie gewohnt weiter auf meinem Blog!
 
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!
 
Bis Bald!
 
xoxo
Petzi

Kommentare:

  1. Was ein schöner Post! Da kommt die Entspannung fast beim Lesen :-) Ich liebe Baden, neige aber auch dazu es nicht allzu schnell wieder aus der Wanne zu schaffen. Die Idee einen Tag für sowas einzuplanen ist super, jeder braucht ja mal eine Pause :-)

    Liebe Grüße, Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar! Ja, mir geht es genauso - ich liebe Baden, komme aber auch nicht so schnell aus der Wanne raus, obwohl ich es mir immer wieder vornehme :-)

      Genau, Ruhe und Entspannung brauch jeder von uns!

      Herzliche Grüße
      Petzi

      Löschen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar! Ich freue mich, dass du da bist und werde dir in Kürze antworten!