Montag, 2. September 2013

{Altstadt von Labin} Urlaub Kroatien Part III

Hallo meine Süßen!

Heute folgt der letzte Teil meiner Kroatien-Urlaub Reihe. Am letzten Tag vor der Abreise waren wir in Labin und haben dort die Altstadt besichtigt. Sie ist wirklich sehenswert und hat dieses italienische Flair!



"Labin (italienisch Albona, deutsch historisch Tüberg) ist eine Stadt in der Gespanschaft Istrien, Kroatien. Labin liegt nahe der Ostküste der istrischen Halbinsel auf halber Strecke zwischen Pula und Opatija. Die Gemeinde hat fast 12.000 Einwohner, von denen rund 6.900 in der Kernstadt und 1.400 in dem Fremdenverkehrsort Rabac (Portalbona) wohnen.
Labin ist Geburtsort des lutherischen Theologen Matthias Flacius. Hauptwirtschaftszweige waren vom 19. Jahrhundert bis nach dem Zweiten Weltkrieg die Landwirtschaft und der Kohlebergbau. Nach dem Niedergang des Bergbaus und der Schließung der letzten Kohlemine in Podlabin bildet seit den 1960er Jahren der Tourismus die Haupteinnahmequelle der Stadt. Sehenswert sind neben der dreischiffigen Stadtkirche Mariä Geburt, der Loggia (erbaut von 1601 bis 1603) und dem Stadttor (1687) die repräsentativen Wohnbauten (ital. Palazzi) der Patrizierfamilien Scampicchio (1570), Francovich (16. Jahrhundert) und Lazzarini-Battiala (1717, heute Stadtmuseum)."
 
Eine süße, kleine Eidechse an der Bushaltestelle - sie weichte uns nicht von der Seite, solange wir auf den Bus gewartet haben.





















Zurück in Rabac:
















 
xoxo
Eure
Petzi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar! Ich freue mich, dass du da bist und werde dir in Kürze antworten!